Rundweg

Des letzten Abendmahls

Des letzten Abendmahls - 1

In Florenz gibt es eine einzigartige Tour Route wenig bekannt aber von großem kulturellen Interesse: die Cenacoli, reich an Fresken und monumentalen Tabellen mit dem Thema des letzten Abendmahls.

Die Werke sind in dem Ort gehalten, für die sie entworfen wurden, und zwischen dem vierzehnten und sechzehnten Jahrhundert in Auftrag gegeben.

Eine Tour, die im Jahre 1340 zirka mit Taddeo Gaddi in Santa Croce beginnt und mit Orcagna, Andrea del Castagno, Ghirlandaio, Perugino, Franciabigio zum Ende des sechzehnten Jahrhunderts von Andrea del Sarto und Alessandro Allori, der den Weg mit Cenacolo des Carmine schließt ( 1582).

Sehenswürdigkeiten

Cenacolo di San Salvi

Im alten Refektorium der Abtei am Stadtrand von Florenz malte Andrea del Sarto sein Fresko des Letzten Abendmahls, sein aussergewöhnlichstes Meisterwerk und eines der schönsten Gemälde weltweit (begonnen 1519 und beendet 1527).

Cenacolo della Calza

Das Kloster, in dem Franciabigio die komplette hintere Wand mit seinem Letzten Abendmahl in Fresken bemalt hat, wurde ursprünglich S. Giovanni alla Porta di San Pier Gattolino genannt. Der jetzige Name stammt von der Kopfbedeckung der Jesuitenmönche ab.

Cenacolo di Foligno

Im Refektorium des Ex-Klosters der Franziskaner Nonnen von S. Onofrio, Fuligno genannt, malte Pietro Perugino Das Letzte Abendmahl (ca. 1495). Das Fresko ist gekennzeichnet durch seinen hellen Untergrund und das fast architektonische Layout der Figuren.

Cenacolo di San Marco

Das Letzte Abendmahl-Fresko von Domenico Ghirlandaio (ca. 1482) schmückt das kleine Refektiorium des Domenikanerklosters von San Marco.

Cenacolo di Ognissanti

Am Kopfende des grossen Refektoriums des Ognissanti Klosters ist das Letzte Abendmahl von Domenico Ghirlandaio (1480) dargestellt. Vom Fresko ist auch die Einsinterung sichtbar.

Cenacolo di S. Croce

Das Letzte Abendmahl von Taddeo Gaddi (ca. 1340), darüber der Kreuzbaum und andere Szenen, Fresken. Ehemals Giotto zugeschrieben handelt es sich dabei höchstwahrscheinlich um die erste grosse Darstellung eines Abendmahls in Florenz.

Cenacolo di Santo Spirito

Fragment des Letzten Abendmahls (unterhalb des stark beschädigten Kreuzigungsfresko) von Andrea Orcagna (ca. 1370).

Cenacolo di Santa Apollonia

Das Letzte Abendmahl (vor 1450) oberhalb der Kreuzigung, Grablegung und Auferstehung, dem Fresko-Meisterwerk von Andrea Del Castagno.

Teilen Sie die Veranstaltung auf den Socials